Archives

Nikon D700: Kompakte Profileistung mit FX-Sensor

Nikon D700

Nikon präsentiert mit der D700 eine brandneue Spiegelreflexkamera im FX-Sensor Format. Mit 12,1 Megapixel wird das neue Highlight vielen weiteren Fotografen die Möglichkeit eröffnen, die bereits viel beachtete Bildqualität der Nikon D3 in einem kompakteren Gehäuse zu erleben.  »Die Nikon D3 hat die Action-Fotografie im Sturm erobert und viele Profis dazu gebracht, die Marke zu wechseln. Wir sind überzeugt, dass die neue D700 diesen Trend fortsetzen wird«, so Robert Cristina, Manager Professional Products und NPS bei Nikon Europa. Cristina weiter: »Die D700 kann ihre Stärken insbesondere in extremen Lichtsituationen ausspielen – sei es unter sehr schlechten Lichtverhältnissen oder auch in gegenteiligen Situationen mit besonders hohem Kontrast. Damit wird sie den heutigen und zukünftigen Erwartungen an eine High End D-SLR voll gerecht«.

Ähnlichkeiten zur Nikon D3

Die D700 übernimmt als überzeugendstes Argument die Bildqualität von der D3.Nikon D700 Rückseite Denn es kommen die gleichen Kerntechnologien zum Einsatz, darunter der hoch empfindliche CMOS-Bildsensor mit effektiv 12,1 Megapixel im FX-Format (36 x 24 mm), großzügiger Fläche pro Sensorelement und lückenlosem Mikrolinsenlayout, sodass in einem sehr breiten ISO-Belichtungsspektrum klare und rauschfreie Bilder möglich sind. Auch bei dem innovativen, extrem schnellen EXPEED-Bildverarbeitungssystem mit 14-Bit-A/D-Wandlung und der 16-Bit-Verarbeitungskette greift die D700 auf Bewährtes zurück. Auch sie bietet somit die für herausragende Drucke auch in Vergrößerung erforderliche Detailtiefe und damit verbundenen Tonwertumfang.

Nahezu Vollausstattung

Die D700 bietet eine extrem kurze Auslöseverzögerung von nur 40 ms.Nikon D700 von Oben Die anerkannte Präzision des MultiCAM3500-AF-Systems mit 51 Messfeldern, das DX-Format und die Live-View-Funktion mit Kontrasterkennungs-AF mit einer Anzeige auf dem gleichen, hochauflösenden 3-Zoll-TFT-Monitor, sind bereits von der D3 und D300 bekannt. Einer der wichtigsten Vorteile von Kameras im FX-Format ist der Sucher. Hier bietet die D700 ein herausragendes Pentaprisma aus massivem Glas mit einer Sucherabdeckung von 95%. Ein intelligentes neues Feature ist die Möglichkeit, den virtuellen Horizont selbst im Live-View-Modus einzublenden.

Beispiel Foto von Nikon D700

Nikon D700 Beispiel Foto
Original Grösse (3.8 MB) Geduld beim Downloaden

Verfügbarkeit und unverbindliche Preisempfehlung

Die Nikon D700 ist voraussichtlich ab Ende Juli 2008 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 2.599 € im Handel erhältlich. Das MB-D10 Power Drive Kit ist voraussichtlich bereits ab Anfang Juli 2008 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 549 € im Handel erhältlich.

Weitere Informationen zur D700 von Nikon finden Sie auf der Webseite des Herstellers unter www.nikon.de.

Be Sociable, Share!

5 Kommentare zu Nikon D700: Kompakte Profileistung mit FX-Sensor

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.